HOME    Teilnahmebedingungen    Foto einsenden    GdP Hessen 

Die Teilnahmebedingungen zum Fotowettbewerb: (Hier als PDF )

1. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der GdP sowie alle Kolleg*innen der Hessischen Polizei, ausgenommen der Mitglieder der Jury.

2. Gesucht werden Fotos die einen (Ordnungs-)Polizeibezug haben. Dies kann sich auf Menschen, Fahrzeuge, Büros, Tiere oder weiteres beziehen.

3. Die Fotos müssen frei von Ansprüchen/Rechten Dritter sein.

4. Pro Teilnehmer*in dürfen maximal 10 Fotos eingereicht werden.

5. Alle auf den eingereichten Fotos erkennbar abgebildeten Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Der/die Teilnehmer*in wird Vorstehendes auf Wunsch schriftlich versichern. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/die Teilnehmer*in die GdP Hessen von allen Ansprüchen frei.

6. Mit der Teilnahme stimmen die Teilnehmer*innen der Veröffentlichung der eingereichten Bilder durch die GdP zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit sowohl in gedruckter wie auch in digitaler Form widerruflich zu.

7. Fotos müssen digital eingereicht werden und folgende Eigenschaften aufweisen:
    Dateiformat:   *.jpg; *.png; oder *.tif
    Auflösung:      kürzere Seite mindestens 3000 Pixel
    Dateigröße:     maximal 15 MB / Bild
    Mit Drohnen gefertigte Fotos sind zulässig!

8. Der Upload erfolgt ausschließlich auf die Mailadresse
        foto@gdphessen.de
    und muss dabei mit folgenden Angaben versehen werden:
       Vorname und Name, E-Mail-Adresse
       Kurzbezeichnung des Bildes

9. Mit der Einsendung eines Bildes erklären die Teilnehmer*innen, dass die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen wurden und in der vorliegenden Form akzeptiert werden.

10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

11. Einsendeschluss ist der 30.04.2022

12. Gewinne
    Es werden drei Gewinne ausgelobt. Für den 1. Platz 500 €, für den 2. Platz 300 € und für den 3. Platz 200 €.
    Die Gewinner*innen werden von der GdP Hessen per E-Mail benachrichtigt und können auf www.gdp.de/Hessen sowie deren Facebook und Instagram Seite namentlich veröffentlicht werden.
    Mit dieser Form der Veröffentlichung     erklärt sich der/die Gewinner*in ausdrücklich einverstanden.
    Teilt ein/eine Gewinner*in nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Absenden der Gewinn-Benachrichtigung eine Bankverbindung mit, verfällt der Gewinnanspruch.

13. Ausschluss vom Fotowettbewerb
Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich die GdP Hessen das Recht vor, Personen vom Fotowettbewerb auszuschließen.
Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
Ausgeschlossen wird auch, wer unwahre Personenangaben macht.

14. Rechtseinräumung
Jede/r Teilnehmer*in räumt der GdP Hessen die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte einschließlich dem Recht zur Bearbeitung an den eingesandten Bildern für den Wettbewerb, die Berichterstattung darüber (unabhängig davon in welchen Medien, also u. a. Print, Online und Social Media Portale wie z.B. Facebook), die Öffentlichkeitsarbeit auch Veröffentlichungen durch Dritte in Presseberichterstattungen, Kalender, Ausstellungsplakate, Einladungen, Ausstellungen, E-Cards ein. Darüber hinaus räumt jede/r Teilnehmer*in der GdP Hessen die entsprechenden Rechte ein, das Bild für seine Printpublikationen, Online-Portale und mobilen Anwendungen und alle weiteren digitalen Produkte, z.B. als Teaser oder Download für Dritte zu nutzen und bereitzustellen. In Verbindung mit der Veröffentlichung von eingereichten Fotos wird stets der vollständige Name des/der Teilnehmers*in als Urheber*in genannt. Für das Veröffentlichen von Fotos im Rahmen der Veröffentlichungsbedingungen werden keine Honorare und keine Vergütung bezahlt.

15. Datenschutz
Verantwortlicher im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz (insbes. der Datenschutz Grundverordnung – DSGVO) für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden ist: Gewerkschaft der Polizei Hessen, Wilhelmstraße 60a, 65183 Wiesbaden, Fax: 0611 9922727, E-Mail: gdp.hessen@gdp.de, Telefon: 0611 992270.
Die Datenschutzbeauftragte der GdP steht Ihnen für Fragen zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten unter HEC Harald Eul Consulting GmbH, Petra Eul-Löh, Datenschutzbeauftragte der Gewerkschaft der Polizei Landesbezirk Hessen, Auf der Höhe 34, 50321 Brühl, datenschutz-GdP@he-c.dezur Verfügung.
Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nach dem Wettbewerb gelöscht. Ein Gewinn kann nur bei vollständiger und korrekter Angabe der persönlichen Daten (Name, Postanschrift etc.) ausgegeben werden. Bei falschen oder fehlenden Angaben kann Ihr Beitrag leider nicht berücksichtigt werden. Die übermittelten Daten der Teilnehmer dienen ausschließlich der Kontaktierung der Teilnehmer und der Benachrichtigung der Gewinner. Sofern Sie an dem Fotowettbewerb teilnehmen, basiert die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO). Eine erteilte Einwilligung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Empfänger Ihrer eingereichten Daten ist die GdP Hessen (Veranstalter des Fotowettbewerbs). Darüber hinaus werden die von den Einsendern eingereichten Daten bei einer Veröffentlichung der Bilder im Rahmen des Fotowettbewerbs (Berichterstattung hierüber, Preisverleihung etc.) an beteiligte Dritte weitergegeben, etwa an Zeitschriftenredaktionen oder Ausstellungsorganisatoren. Der/die Teilnehmer*in erklärt sich ausdrücklich hiermit einverstanden.
Sie haben uns gegenüber insbesondere folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

· Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten,

· Recht auf Berichtigung, wenn die Sie betreffenden gespeicherten Daten fehlerhaft, veraltet oder sonst wie unrichtig sind,

· Recht auf Löschung, wenn die Speicherung unzulässig ist, der Zweck der Verarbeitung erfüllt und die Speicherung daher nicht mehr erforderlich ist oder Sie eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten widerrufen haben,

· Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 a bis d DS-GVO genannten Voraussetzungen gegeben ist,

· Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten,

· Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung, wobei der Widerruf die Rechtmäßigkeit der bis da-hin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht berührt und

· Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.